Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Traditionelle Kräuterweihe in der Basilika

Am Tag vor dem Festtag treffen sich Jahr für Jahr Mitglieder des OGV Rankweil in der Garage von Rudi Waibel um die Kräutersträuße ehrenamtlich gemeinsam zu binden.

Überrascht und sichtlich erfreut waren die Gottesdienstbesucher der Basilika Rankweil am 15. August, als sie nach der Messe mit Kräutersträußen vom OGV Rankweil beschenkt wurden.

Etwa seit dem 10. Jahrhundert wird die Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt gefeiert. Die heilenden Kräuter wurden als Geschenk und Gabe Gottes erachtet und Maria als Mittlerin wurde schon in altchristlichen Gebeten als Blume des Feldes und Lilie der Täler bezeichnet.

Die geweihten und getrockneten Kräuter wurden im Haus aufbewahrt, um Krankheiten und andere Katastrophen abzuwenden. Bei schweren Gewittern wurden einige geweihte Kräuter ins offene Feuer geworfen, um Schaden abzuwehren. Wenn das Vieh krank wurde, wurden geweihte Kräuter ins Futter gemischt, bei kranken Menschen wurden die Kräuter in den Tee gegeben. Ob medizinische Wirkung oder fester Glaube, beides hilft bei der Genesung.

khf

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Sparkasse
VKW Oekostrom
Peter Dach
SPAR-
Bucherverlag
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Branner Kompostwerk
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Klien Maschinenhandel
Baumpflegeteam