Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Premiere! Fünf neue Projektgärtner für das Ländle

Was im Februar 2016 mit einem ersten gemeinsamen Treffen begonnen hatte, fand jetzt im Stift Stams den würdigen Abschluss.

Das Projekt "Sehnsucht Garten" fand am 29. September einen würdigen Abschluss. Die 24 Absolvierenden erhielten in Stift Stams im feierlichen Rahmen ihre Ausbildungsurkunden überreicht.

Mit dabei waren 24 Frauen und Männer aus Tirol, Vorarlberg, Salzburg und Bayern. Es war eine Kooperation der Träger Grünes Tirol, Obst- und Gartenkultur Vorarlberg, des Salzburger Landesverbands für Obstbau, Garten- und Landschaftspflege sowie des Bezirksverbands Oberbayern für Gartenbau und Landschaftspflege. Die Partner an einem Tisch gebracht hat Altlandesobmann Rupert Mayr, der über die Landesgrenzen hinweg ein Projekt auf die Beine stellen wollte, das die Jugend, die Schule und die Familie wieder verstärkt in den Garten bringt, denn: "Für alle Menschen und besonders die Kinder ist es wichtig, dass sie eine Verbindung zur Natur haben. Das ist in der Entwicklung und im ganzen Leben bedeutend und erdet."

Von der Kräuterspirale über das Wintergemüse bis zur Sonnenblume

Die Projekte waren außerordentlich einfallsreich. In allen Regionen wurden vielseitige Ideen umgesetzt. Im Folgenden werden Einige beispielhaft erwähnt.

Bei "Gemüse ohne Kilometer" wurde in Bezau in einer Gemeinschaftsaktion mit Kindergarten und Mittelschule ein Beet bepflanzt, beerntet und die Früchte verwertet.

Die "Sambucus-Kinder" brachte den Kindern der Grundschule Vagen in einem wöchentlichen Rhythmus die Natur und den Wechsel der Jahreszeiten näher.

Ein Interkultureller Garten in Münsing brachte unterschiedliche Menschen beim Bestellen eines Ackers zusammen.

"Baumschnitt im ländlichen Raum" gab praktisches Wissen durch Tun in Bischofshofen weiter. Bei der "Kräuterspirale" wurde eine solche in einem Schulgarten in Obsteig gebaut.

Die Kinder der Volksschule Abtenau errichteten eine " Erdäpfelpyramide". Für die Mittelschule Steingaden entstand eine " Chill-Oase".

Die Kinder und Lehrer der Volksschulen Itter, Wörgl und Angerberg erfuhren bei "Bestäuber der ersten Stunde" viel über Wildbienen. Weitere Projekttitel waren "Streuobstwiese", " Wohlfühlgarten Schatztruhe", "Mein Gartenbuch", "Staudenbeet im Schulgarten", "Wie verjünge ich meinen Verein", "Heimat Sicht-ART", "Wintergemüse", "Auf die Sonnenblume, fertig, los!", "Der Weg des Gärtners: meditative Gartengestaltung und Gartentherapie" und " Kürbisherbst".

Bei allen Projekten fällt die hohe Professionalität der Teilnehmer auf, die nicht zuletzt durch die gegenseitige Unterstützung und den Austausch untereinander erreicht wurde. Genauso schafften es die Projektleiter, alle Personen, die bei den einzelnen Unternehmungen mitmachten - egal ob Kinder oder Erwachsene - mit ihrer Begeisterung anzustecken.

Schön, dass sich ab sofort auch "unsere" Nicole Vögel, Sabine Nigsch, Martin Bereuter, Isabella Moosbrugger und Jürgen Marcabruni "Projektgärtner" nennen dürfen.

Danke an alle Organisatoren im Hintergrund!

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 64 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Peter Dach
Rosen Waibel
SPAR-
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
VKW Oekostrom
Branner Kompostwerk
Sparkasse
Baumpflegeteam
Bucherverlag
Vorarlberger Gärtner und Floristen