Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Jahreshauptversammlung in Alberschwende

Genuss Bentele in Alberschwende war der Austragungsort der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jungen Gärtner & Floristen Vorarlberg.

Bei einer Betriebsbesichtigung zeigte uns Werner Bentele seine Geschäftsbereiche, die er sich in den letzten 20 Jahren aufgebaut hat: die Honigproduktion, die Herstellung von Edelbränden sowie der Verkauf von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus der Region. Vertrieben werden seine Produkte über drei Geschäfte in Vorarlberg. Ein nicht unerheblicher Anteil wird über das Internet verkauft. Von der Qualität überzeugten wir uns am Ende der Veranstaltung.

Die gut besuchte Versammlung verlief wie gewohnt. Berichte über die verschiedensten Aktivitäten und Wettkämpfe sowie eine Vorschau auf die nächsten Veranstaltungen bestimmten den Abend. Das Vorstandsteam um Xenia Schallert-Dünser und Rene Aberer hat für 2019 wieder einiges für seine Mitglieder in Planung.

Wechsel der Geschäftsführung

Das Projekt LK-Zukunft brachte Umstrukturierungen in der Landwirtschaftskammer. So wird der Betreuung der agrarischen Jugendorganisationen ab Jänner 2019 im Bereich Bäuerinnen & Jugend erfolgen. Die Jungendreferentin Barbara Geißler betreut bereits die Landjugend & Jungbauernschaft mit ihren 2500 Mitgliedern. Ab Jänner 2019 wird sie auch die Geschäftsführung der Jungen Gärtner & Floristen Vorarlberg übernehmen, die Ing. Harald Rammel seit 18 Jahren inne hatte. Der Gartenbaureferent wird aber weiterhin für fachliche Fragen Ansprechpartner bleiben.

Hanfanbau legal?

Ing. Rammel sprach im Anschluss der Versammlung über legale Möglichkeiten der Produktion von Hanf in Österreich. Aktuell ist es möglich, Hanfpflanzen für die Faser-, Samen- und Ölproduktion anzubauen, solange der THC-Gehalt (Tetrahydrocannabinol) in der Pflanze kleiner 0,3 % ist. THC ist die psychoaktive Substanz in der Pflanze, die erst im Blütenstand entsteht und Hanf einen zwielichtigen Ruf eingebracht hat. Daher bauen viele Produzenten Hanfpflanzen an, verkaufen diese aber schon vor Erreichen der Blühfähigkeit.

Andere Produzenten setzen auf Sorten mit einem THC-Gehalt kleiner 0,3 %. In ihrem Fokus steht der Inhaltstoff CBD (Cannabidiol), der keine berauschende Wirkung hat, dem aber schmerzlindernde, antiepileptische oder entzündungshemmende Wirkungen nachgesagt werden. Der Markt mit CBD-Produkten boomt zurzeit in Österreich, da CBD weder über das Lebensmittelrecht, das Arzneimittelgesetz noch über das Verbraucherschutzgesetz geregelt ist. Es gibt nur die Absichtserklärung im Regierungsprogramm 2017-2022, den Verkauf von Hanfsamen und Hanfpflanzen zu verbieten. Das lässt jede Investition in diesen Bereich zu einem wirtschaftlichen Wagnis werden, erläutert Rammel.

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Böhler
LFI
VKW Oekostrom
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Rosen Waibel
Peter Dach
Bucherverlag
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Klien Maschinenhandel
SPAR-