Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Jahreshauptversammlung am 29.11.2018

Am 29.11. konnte der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Dornbirn zahlreiche Mitglieder und Gäste im Kolpinghaus begrüßen.

Nach einem bewegenden Nachruf für Ehrenobmann Prim.Dr. Riedmann und die verstorbenen Mitglieder gab es einen bunten Bilderbogen über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Das Jahr 2018 war für viele eine große Herausforderung. Mit der langen Trockenheit kamen manche Gartenbegeisterte mit dem Wasserverbrauch wohl an ihre Grenzen. Doch es war auch ein Jahr der Fülle. Die meistgestellte Frage im vergangenen Jahr war wohl: "Kascht no Öpfl brucha?" Der Reaktion im Saal nach stimmte das.

Für das Jahr 2019 erläuterten Ingrid Benedikt und Sigi Wohlgenannt das Programm. Ein Meilenstein wird die Kooperation mit der inatura sein. So darf der OGV im kommenden Jahr die Betreuung des Kräutergartens übernehmen. Beate Hermann und Bernadette Winder werden dafür hauptverantwortlich sein. Die zwei neuen Kräuterpädagoginnen haben auch ein attraktives Programm für Kinder im Volksschulalter zusammengestellt.

Daneben gibt es wieder Baumschnitt-, Rosenschnitt- und Veredelungskurse für Obstgehölze, Kulinarisches, wie ein "Unkräuter"-Kochkurs und einen Kurs speziell für die Hautpflege mit Kräutern. Weil der Schnapsbrennkurs heuer so erfolgreich war, wird er im kommenden Jahr wieder angeboten. Hier waren wir sehr erfreut über die Teilnahme von vielen jungen Interessierten. Weiters beteiligt sich der OGV im kommenden Jahr beim Dornbirner Gartentag, beim Dornbirner Herbst und traditionellerweise beim Dornbirner Spielefest.

Nach der Ehrung für die 40-jährige Mitgliedschaft beim OGV bedankten sich Sigi Wohlgenannt und Ingrid Benedikt ganz speziell bei ihrem Team. So eine erfolgreiche Arbeit geht nur, wenn viele mittun, und das mit große Begeisterung und Freude.

Unter "Allfälligem" hat Franz Amort das Projekt "Essbare Stadt" vorgestellt - sehr spannend!

Im Anschluss bedankten sich Stadträtin Juliane Alton und LWK-Präsident Josef Moosbrugger für die unschätzbare Arbeit und den großen Einsatz des OGV.

Bei der anschließenden Jause wurden noch viele Gartentipps ausgetauscht.

Anfang Jänner wird das Programm für 2019 gedruckt und an die Mitglieder ausgesandt. Interessierte wenden sich an dornbirn@ogv.at

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 64 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Rosen Waibel
Baumpflegeteam
Sparkasse
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Bucherverlag
Branner Kompostwerk
VKW Oekostrom
SPAR-
LFI
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH