Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Große Vielfalt beim Intensivseminar Bodenfruchtbarkeit 2019 in Hohenems

Bunter könnte ein interessiertes Publikum, das ein Stück Land bewirtschaftet, kaum sein:

Vom großen konventionellen Getreidebauer bis zum experimentierfreudigen Hobbygärtner und Dozenten; vom traditionsreichen (Familien)Unternehmen bis zur frischen Gemüsequereinsteigerin; von der Selbstversorgerin bis zum Berliner Gemeinschaftsgärtner. Alle wollten eines wissen: "Wie steigere ich meine Bodenfruchtbarkeit?"

Der Referent Jan-Hendrik Kroop schaffte es, eine Brücke unter den TeilnehmerInnen zu errichten, indem er von vornherein jegliche Dogmatisierung bezüglich Bodenbearbeitung, Pflanz- bzw. Saattechnik und Düngung ablehnte: "Nimm dir einfach mal Zeit, schau deinen Boden an......er wird dir zeigen, was er braucht!" Mit diesen Worten motivierte der äußerst fachkundige Jan-Hendrik die TeilnehmerInnen, verschiedenste mitgebrachte Spatenproben zu bewerten. Die gewonnene Erfahrung wurde bestens mit zahlreichen Fotos und Kurzfilmen, Auswertungen aus der Praxis und mit aktueller Theorie untermalt. Eine wahre Flut an Information, welche erst sacken muss, um sie dann zurechtzudenken und um schließlich zu beginnen, das erlernte Wissen anzuwenden.

Die Gruppenarbeiten und die Zwischenpausen baten beste Gelegenheit, um sich mit der Gemüseelite aus dem Ländle und den weithergereisten Großlandwirten (natürlich nur für Vorarlberger Verhältnisse) auszutauschen. Wie spannend es war!

Auch wenn die Anwendungen verschiedenst aussehen werden, eines gilt wohl für alle: Ein garer Boden bzw. optimale Bedingungen zu erreichen, ist ein stetiger, achtsamer Prozess, dem es einer Vorausplanung bedarf, um die Bodenbearbeitung längerfristig zu minimieren.

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen für's Mitdenken und Diskutieren - und viel Spaß, Geschick und Glück bei der Umsetzung!

Auf Grund der großes Nachfrage konnten wir als OGV Landesverband und die ÖBV Vorarlberg den Referenten für das Seminar im kommenden Frühjahr 2020 erneut buchen.Den genauen Februar-Termin erfahrt ihr per Email oder auf www.ogv.at.

Anmeldungen ab sofort bei Sigrid Ellensohn: schrift@ogv.at oder 0664/5222901.

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Vorarlberger Gärtner und Floristen
LFI
Sparkasse
SPAR-
Rosen Waibel
VKW Oekostrom
Branner Kompostwerk
Peter Dach
Bucherverlag
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH