Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Abschluss des Rebenprojektes mit der 4. Klasse der VS Agasella

Bericht einer Schülerin

Wir, die 4. Klasse fuhren mit dem Bus zur Familie Herwig Lins.

Herr Peer wiederholte mit uns noch einmal alles (Pflanzung, Laubarbeiten, Ernte). Mit 4 Betreuern schnitten wir in unserer Gruppe die Reben. Herr Peer hatte sogar einen Spruch damit wir uns merken wie man die Reben richtig schneidet: Basis - Auge - Schnitt. Es gibt zwei verschiedene Äste an der Rebe: Kordon und Trieb. Der Trieb wächst aus dem Kordon heraus. Die Basis ist ganz unten am Trieb. Darüber ist das erste Auge. Ungefähr 1 bis 2 cm über dem Auge schneidet man den Rest des Triebes schräg ab. Aber so, dass das höhere Ende über Auge ist, sodass die Flüssigkeit nicht über das erste Auge rinnt.

Danach bekamen die Gruppen noch Brötchen und Kuchen. Alle verabschiedeten und bedankten sich. Daraufhin liefen wir durch den Wald zurück zur Schule.

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Bucherverlag
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Klien Maschinenhandel
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Peter Dach
LFI
Sparkasse
SPAR-
Böhler
VKW Oekostrom