Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Kräuterwanderung in Gwiggen 18.05.2019

Gut zwanzig Interessierte trafen sich am 18.Mai um 14 Uhr vor dem Kloster Gwiggen zur Kräuterwanderung. Die weiteste Anreise hatte eine Dame aus Satteins.

OGV-Obmann Leo Matt aus Hörbranz und Ruth Heidegger, Obfrau vom OGV Leiblachtal begrüßten die Referentin und die Teilnehmer/Innen.

Herma Schmid begann gleich am Treffpunkt mit der Vorstellung einiger Kräuter. Die Wanderung führte uns Richtung Waldrand und dann ein ordentliches Stück bis zum Wald, oberhalb vom Kloster. Herma wusste zu allen Kräutern, ob unscheinbar, oder sehr präsent, die heilende Wirkung, bzw. ihre Verwendungsmöglichkeiten: Gundelrebe als Tee zur Verdauung, oder gegen Kopfschmerz und als Badezusatz bei schlechtheilenden Wunden. Gänseblümchen für Babytee, Günsel für Kräutersalz, Brennnessel zum entschlacken, als Kräutersalz, oder als Spinatersatz, gelbe Taubnessel und Holunder als Hustentee und viele Andere. Wer jetzt neugierig geworden ist und sein Wissen vertiefen möchte, darf sich gerne bei der nächsten geführten Wanderung anschließen :o)

Die Führung war sehr informativ und interessant. Nach fast zwei Stunden ging es zum Abschluss in´s Klosterkaffe und in den Klosterladen.

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Rosen Waibel
Böhler
Branner Kompostwerk
Klien Maschinenhandel
SPAR-
Peter Dach
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Baumpflegeteam
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Sparkasse