Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Bewegende Augenblicke in Lech

Es wurde gestaunt, es wurde geschwitzt und es wurde auch ganz viel gelacht. Der OGV Ausflug 2019 war für die 80 Teilnehmer eine ganz besondere Reise wert.

Den Blick in die Ferne schweifen lassen und die Gedanken hinterherschicken. Losgelöst vom Alltag diesen einen Augenblick wahrnehmen und auskosten. Es wurde gestaunt, es wurde geschwitzt und es wurde auch ganz viel gelacht. Der OGV Ausflug 2019 war für die 80 Teilnehmer eine ganz besondere Reise wert. Das Thema „Besondere Augenblicke in Lech“ bot fast schon unglaublich viele Leuchttürme, die alle direkt oder indirekt mit dem Jahresthema „Altes Wissen erhalten und an junge Leute weitergeben“ zu tun haben.

Bilderbuch-Kulisse

Die Beziehung von Menschen und Natur spielt in Lech seit jeher eine ganz besondere Rolle. Egal ob Herstellung der alten Steckenzäune rund um Sigi Jochum, die einfachen aber sehr sinnvollen Bienenwachstücher von Carolin Feigenspan, die Führung im besonderen Huber Hus oder auch die einmalige Führung in der Privatbrauerei Omes mit „Hausherr“ Clemens Walch. Die Vorführungen und Präsentationen waren das perfekte Sinnbild für die Mischung von Tradition und Moderne, die aus der Bilderbuch-Kulisse nicht mehr wegzudenken sind. Lech hat abseits der mondänen Wintersaison viele andere Schwerpunkte, die man sonst nicht in der Arlberggemeinde vermuten würde.

Genuss auf 2000 Meter Seehöhe

Natürlich durfte beim gemeinsamen „OGV Familienfest“ auch ein Besuch auf der Kriegeralpe, inkl. einer Bergkäse- und Kräutertopfenverkostung, nicht fehlen. Was für ein Genuss auf 2000 Meter Seehöhe und geschätzten 30 Grad Außentemperatur! Klar, dass man in diesem Bereich auch noch einen Sprung zur einmaligen Lecher „Chluppa“ – der besonderen Steinmauer – vorbeischauen musste. Da waren die noch wenigen vorhandenen letzten Schneefelder eine willkommene Abwechslung für die eine oder andere Schneeballschlacht.

Mehr geht nicht

Für den OGV Vorarlberg standen aber auch im Hotel Mohnenfluh in Oberlech und der dortigen Küche alle Türen offen. Eine knapp 1stündige Wanderung durch die Gipslöcher wurde mit einem exklusiven 3 Gang Menü von Thorsten Probost und den beiden Haubenköchen aus dem Hotel Mohnenfluh und dem Fuchsbau in Stuben perfekt abgerundet. Mehr ging an diesem Tag einfach nicht. Dementsprechend positiv war auch die Stimmung bei den begeisterten Teilnehmern.

Ein besonderes herzliches Dankeschön an Claudia Fischer von der Raiffeisenbank Lech, Thorsten Probost, Veronika und Edith von den Kräuterfrauen Lech und allen anderen großen und kleinen Helfern im Hintergrund.

Wie heißt es schön: Das ist nur einer der unzähligen Momente, die man über viele Jahre gedanklich aufbewahrt. Lech 2019 – Ein Ausflug, den wir nicht so schnell vergessen werden.

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Baumpflegeteam
Branner Kompostwerk
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Peter Dach
Bucherverlag
Böhler
Sparkasse
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Klien Maschinenhandel
LFI