Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Wie kann ich meine Pflanzen selber ziehen

In der Traditionsgärtnerei Dür, in Alberschwende, haben wir gelernt wie es funktioniert.

Noch ist es kalt und wir treffen uns mit Winterbekleidung bei der Gärtnerei in Alberschwende. Doch in den Gewächshäusern von Renate und Andreas Dür blühen bereits die Paprika. Wie geht das?

Die Familie Dür hat hier ein ausgklügeltes System mit verschieden warmen Gewächshäusern und benötigt dafür nur minimal Energie. Nach einer sehr ausführlichen Führung durch alle Bereiche der Gärtnerei durften wir auch selber Hand anlegen. Aufgeteilt in zwei Gruppen konnten nach Herzenslust Stecklinge geschnitten, oder gebrochen - je nach Pflanzenart - und in das richtige Substrat eingepflanzt werden. Ebenso lernten wir, Töpfe mit verschiedenen Schichten von Erne zu befüllen, leicht anzudrücken und dann in der richtigen Tiefe auszuäen. Beim pikieren wird jedoch nur locker eingefüllt und speziell Tomaten tief eingesetzt. Bei den Stecklingen ist vor allem Hygiene angesagt. Manche Pflanzenarten werden geschnitten, andere wieder abgebrochen. Auch das Beschriften darf nicht vergessen werden. Natürlich gab es auch immer Fragen, die von den Gärtnern sehr ausführlich beantwortet wurden.

Somit war der Besuch bei der Gärtnerei Dür für alle sehr informativ und lehrreich.

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Rosen Waibel
Vorarlberger Gärtner und Floristen
VKW Oekostrom
Peter Dach
SPAR-
Baumpflegeteam
LFI
Klien Maschinenhandel
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Sparkasse