Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Verbotene Frucht – Unser innerer Kampf zwischen materieller Gier und universaler Liebe

von Verena Susanne Daum

Niemand überlebt den Ökozid auf unserem Planeten oder einen wirtschaftlich/militärischen Weltkrieg um Macht und Ressourcen, auch nicht die Verursacher und Nutznießer des verheerenden (Geld)Systems, das immer noch vorherrscht. Mutter Erde braucht keine Menschheit, aber wir brauchen sie - als Teil eines intakten Ökosystems. Alles ist Energie in ihren verschiedensten Erscheinungsformen und Dimensionen. Die Liebe(senergie) ist Leben. Sie kommt aus dem Kosmos und kehrt nach unserem kurzen organischen Gastspiel dorthin zurück. Das Paradies und das Leben selbst gründen auf dem "Baum der Erkenntnis" in der Mitte des Gartens. Herzensweisheit, Vernunft und gesunder Menschenverstand sorgen seit Menschengedenken für sozialen Zusammenhalt und Kooperation, für eine Lebens- und Arbeitsweise nach den planetarischen Naturgesetzen und dadurch für Frieden. Als Individuum, aber vor allem gemeinsam als globale Zivilgesellschaft haben wir täglich die Wahl zwischen Gut und Böse - entweder der Verlockung der Dunkelheit (Gier) oder dem Segen der Erleuchtung (Liebe) zu folgen und unseren Garten Eden "Erde" in Harmonie zu halten.

Das Sachbuch "Verbotene Frucht" der Humanistin und Gründerin der Info- und Austauschplattform "Garden Eden Organisation" beschreibt deren persönlichen Zugang zur Entstehung einer Bewegung mit Ursprung in kleinen regionalen Gemeinschaften auf der ganzen Welt für selbstbestimmte und nachhaltig gesunde Ernährungssicherung im Einklang mit der Natur. Für die Ressourcen-, Agrar- und Energiewende ist ein kollektives Bewusstsein für das Prinzip von Ursache und Wirkung nötig. Das Buch zeigt Beispiele zukunftsfähiger Lebens- und Verhaltensweisen - bei uns selbst beginnend - im jeweils eigenen Wirkungsbereich für eine empathische und ökologisch-soziale Gesellschafts- und Wirtschaftsentwicklung, die im globalen Kontext greifen kann.

VERENA SUSANNE DAUM

Autorin/Journalistin/Publizistin, geboren 1964 in Bregenz; seit 35 Jahren in der Medienbranche tätig u. a. als Chefredakteurin der Vorarlberger Nachrichten; Projektentwicklung, -umsetzung und -begleitung sowie humanitäre Einsätze u. a. in Belarus, Armenien, Ruanda, Burkina Faso, Äthiopien, Mosambik, Südafrika, Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Nicaragua, Indien und Asien.

Geopolitischer Blog www.progression.at

Info- und Vernetzungsplattform www.garden-eden.org

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail
Verbotene Frucht
Bildergalerie öffnen

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
LFI
Rosen Waibel
Baumpflegeteam
Klien Maschinenhandel
Bucherverlag
VKW Oekostrom
Böhler
Sparkasse
Peter Dach