Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Alle Jahre wieder.... kommt der Weihnachtsstern

Weihnachtssterne beginnen Blüten zu bilden, sobald die Tage kürzer werden. Achten Sie beim Einkauf auf kräftige, gesunde Pflanzen und darauf, dass die Mehrzahl der kleinen Blüten noch geschlossen ist.

Die eigentlichen Blüten sind winzig und unscheinbar. Es sind rot gefärbte Hochblätter, aus denen die attraktiven Farbsterne bestehen. Ihr Vorteil: Sie bleiben noch viele Wochen lang bestehen, selbst nachdem die richtigen Blüten längst verblüht und abgefallen sind. Ihr Milchsaft kann Hautreizungen hervorrufen.

Weihnachtssterne, die in Supermärkten auf dem kühlen Boden oder gar im Freien stehen, haben keine hohe Lebenserwartung. Auch die Luftfeuchtigkeit in den Folienverpackungen ist eher schädlich. Lassen Sie die Pflanzen stattdessen in Papier einpacken und bringen sie so vor Kälte geschützt auf schnellstem Wege nach Hause.

In der Wohnung möchte der Weihnachtsstern möglichst helle und warme Standortverhältnisse (18-20 °C) . Die Erde sollte gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass gehalten werden. Staunässe wird nicht vertragen; deshalb muss überschüssiges Wasser im Untersetzer umgehend entfernt werden. Düngergaben sind praktisch nicht erforderlich. LWG


Quelle:

Publiziert in Topfgarten im Dezember

Angaben gemäß § 5 TMG:

4ländergarten 80997 München

Weihnachtsstern
Bildergalerie öffnen

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Böhler
Vorarlberger Gärtner und Floristen
Peter Dach
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Baumpflegeteam
Klien Maschinenhandel
LFI
Branner Kompostwerk
Bucherverlag
VKW Oekostrom