Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Richtiger Baumschnitt will gelernt sein

Der Kursleiter Lins Lotar verstand es, die Teilnehmer zu motivieren, nach Anleitung zu schneiden und Äste in Form zu binden.

Am Morgen wurden 3 Hochstämme geschnitten. Herr Lins erklärte wie wichtig die Desinfektion der Schnittwerkzeuge ist, um die Übertragung des Feuerbrandes zu verhindern.

Er zeigte, welche Auswirkungen ein Anschneiden bei einem älteren Baum hat und wie viele neue Triebe dabei entstehen können.

Am Nachmittag haben wir die "Schul - Spindelbäume" im Bifang geschnitten.

Lotar war wichtig, dass jeder der 10 TeilnehmerInnen selber die Schere in die Hand nahm und die einzelnen Schnittmaßnamen auch begründete. Dabei kamen durchaus unterschiedliche Ansichten zur Sprache, was für den Lernerfolg von Vorteil war. Gelernt und geübt wurde auch der spezielle Knoten, den man braucht um Zweige in die richtige Position zu binden.

Herzlichen Dank an Kursleiter Lotar Lins.

Josef Beiser

Artikel teilen

Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Obst- und Gartenkultur Vorarlberg

Unsere über 15.000 ehrenamtlichen Mitglieder sind in 66 Ortsvereinen dem Verband für Obst- und Gartenkultur angeschlossen.

6842 Koblach, Wegelersfeld 10a
E-Mail an den OGV
Bankverbindung: Sparkasse Feldkirch
IBAN: AT15 20604 0310 1173 080
BIC: SPFKAT2BXXX

Sponsoren des Landesverbandes

Böhler
Bucherverlag
Klien Maschinenhandel
VKW Oekostrom
Baumpflegeteam
SCHMIDT´S Handelsgesellschaft mbH
Sparkasse
Rosen Waibel
LFI
SPAR-